Getreidetrocknung

Getreide wird getrocknet, indem man warme Luft durch eine Getreideschicht leitet. Die Feuchtigkeit aus dem Getreide wird von der warmen Luft aufgenommen und mit ihr abgeführt. Dies kann auf unterschiedliche Weise erfolgen. Deshalb bietet Jansen & Heuning Ihnen für Ihre Situation verschiedene Alternativen an, einschließlich technischer und wirtschaftlicher Berechnungen.

p4266825.jpg

Was wir wissen sollten

Die Veredlung Ihres Getreides zu Saatgut, Braugerste oder Backweizen ist profitabel. Ihr eigenes Getreide lagern? Warum nicht, Sie müssen nur für die richtigen Bedingungen bei der Lagerung sorgen. Für Weizen und Hafer sind dies 16% Feuchte und eine Temperatur von 12ºC. Möchten Sie mehr über die richtige Lagerung von Getreide wissen? Fragen Sie Jansen & Heuning nach weiteren Informationen.

Die vier Hauptvorteile der Getreidetrocknung

  • Langzeitlagerung ohne Qualitätsverlust
  • reduziert Gewichtsverlust durch natürliche Atmung
  • keine Entwicklung von Mikroorganismen mit toxischen Nebeneffekten
  • minimiert die Auswirkungen durch Schädlinge
 

Nachrichten